Förderung der Herstellung von Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung

Ausschreibung "Professionalisierung durch Coaching" an der MLU

14.03.2019 -  

Erste Bewerbungsphase gestartet

FEM POWER @ MLU_ CoachingAuftakt

Innovative Wege einschlagen, neue Herausforderungen reflektieren, zukunftsweisende Chancen ergreifen - individuell, professionell und handlungsbezogen.
Promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen können sich ab sofort für das Programm „Professionalisierung durch Coaching“ bewerben. Die Teilnahme beinhaltet eine ziel- und prozessorientierten Beratung mit Blick auf die eigene Qualifizierung und den weiteren Karriereweg.

Mit dem neuen Format „Professionalisierung durch Coaching“ wird ab 2019 an der Martin-Luther-Universität ein Angebot zur individuellen Karriereberatung von Wissenschaftlerinnen etabliert. Das Programm adressiert Doktorandinnen, Postdoktorandinnen und Professorinnen mit Blick auf ihre Karriere, fördert sie als Führungskräfte und trägt dazu bei, Potenziale zu entfalten.

In einer ersten Ausschreibungsrunde können sich promovierte Wissenschaftlerinnen bis zum 5. April 2019 für ein individuelles Coaching bewerben.

Ausführliche Informationen zum Programm und zum Bewerbungsprozess finden sich auf der Projektwebsite FEM POWER Frauen in die Wissenschaft.

FEM POWER Frauen in die Wissenschaft ist ein durch den ESF gefördertes Projekt an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Ziel, gleiche Chancen für Frauen und Männer zu ermöglichen: im Studium, im weiteren Karriereverlauf und insbesondere bei der Erreichung von Führungspositionen.


Kontakt

Susann Hannemann

Projektkoordination

E-Mail: susann.hannemann@rektorat.uni-halle.de

Letzte Änderung: 14.03.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: